Reis ist gesund: Die besten Reisspezialitäten

Kleine Körner für eine gesunde Lebensweise: Reis enthält gleich eine ganze Reihe von Nährstoffen. Im Reis sind Vitamine wie B1 enthalten. Die kleinen Körner machen satt und sind schnell auch mal zwischendurch als leckere Beilage zubereitet. Zu den Hauptbestandteilen von Reis zählen Kohlenhydrate.

Reis eignet sich optimal als Beilage zu Fisch- und Geflügelgerichten. In der internationalen Küche wird Reis zudem für zahlreiche Spezialgerichte verwendet, die auch hierzulande bekannt und beliebt sind. Zu den köstlichsten Reisspezialitäten zählen:

Paella

Spanisches Traditionsgericht von der Ostküste. Paella wird mit Risotto-Reissorten wie Arborio angerichtet und immer mit dem exklusiven Gewürz Safran abgerundet. Eine Paella enthält Gemüse wie Erbsen und Paprika, Fisch und Meeresfrüchte, Hühner- oder Kaninchenfleisch.

Risotto

Ein Reisgericht aus Norditalien. Für Risotto wird Rundkornreis (auch Risotto- und Paella-Reis) verwendet. Der Reis wird in Fett zusammen mit Zwiebeln angeschwitzt und dann mit Brühe abgelöscht. Es gibt zahlreiche Risotto-Varianten für Fleischesser und Vegetarier. Risotto ai Funghi wird beispielsweise mit Pilzen zubereitet.

Pilaw

Das asiatisch-orientalische Reisgericht ist eine Art Eintopf mit Gemüse, Fleisch und Reis. Der Reis wird für Pilaw in Brühe im Topf aufgekocht und anschließend mit Deckel gedämpft. Im Orient genießt man Piaw gern mit knuspriger Kruste entlang des Topfbodens.

Über den Autor

Kathrin Roth

Kathrin ist freie Journalistin und ausgebildete Diätassistentin. Als Ernährungsexpertin kennt sie sich mit allen Themen rund um Lebensmitteln und Ernährung aus. In ihrer Freizeit liebt gesunde Ernährung, Sport und Aktivurlaub.