Immer ein Genuss: Leckeres Pesto für die schnelle Küche

Pesto ist eine italienische Würzsauce für Pasta. Mit einem würzigen Pesto lassen sich zudem andere Gerichte verfeinern und auch immer, wenn es in der Küche schnell gehen soll, zaubert man mit Pesto innerhalb kurzer Zeit eine wohlschmeckende Mahlzeit.

Wissenswertes über Pesto

Pesto ist eine traditionelle italienische Würzsauce im ungekochten Zustand. Das Wort Pesto leitet sich vom italienischen Begriff „pestare“ ab, der so viel bedeutet wie „zerstampfen“. Als Pesto-Klassiker gilt Basilikum-Pesto, auch bekannt als Pesto alla Genovese oder nach Genueser Art. Das Rezept stammt aus Genua in Ligurien und wird auf Basis von Basilikum hergestellt. Pesto alla Genovese enthält zudem geröstete Pinienkerne, Olivenöl, Parmesan oder Pecorino und Knoblauch. Für günstige Fertigmischungen wird häufig Pflanzenöl anstelle des teureren Olivenöls verwendet. Zu den beliebtesten Würzsaucen gehört zudem Pesto Rosso aus getrockneten Tomaten.

Pesto selbst herstellen

Neben Fertigprodukten aller Preis- und Qualitätsklassen lässt sich Pesto natürlich auch selbst zuhause herstellen. Für Pesto benötigt man einen Mörser, in alle Zutaten zerkleinert werden. Zum Schluss wird das Olivenöl zugefügt. Man gießt so viel Olivenöl zu, bis eine Paste entstanden ist. Für ein Pesto benötigt man die folgenden Zutaten:

  • 200 gr. Basilikum
  • 4 EL Pinienkerne
  • 3 Knoblauchzehen
  • 100 gr. Italienischer Käse (z.B. Pecorino und Parmesan)
  • Salz
  • Olivenöl

Tipp: Pesto lässt sich ideal einfrieren.

Über den Autor

Kathrin Roth

Kathrin ist freie Journalistin und ausgebildete Diätassistentin. Als Ernährungsexpertin kennt sie sich mit allen Themen rund um Lebensmitteln und Ernährung aus. In ihrer Freizeit liebt gesunde Ernährung, Sport und Aktivurlaub.