So bleiben Lebensmittel im Hochsommer länger frisch

Die meisten Verbraucher kennen diese Situation: Im Hochsommer tauen Lebensmittel schon an oder werden warm, wenn man Sie im Auto vom Supermarkt nach Hause transportiert. Auch zuhause verderben Lebensmittel bei warmem Wetter leichter. Was kann man also tun, um Lebensmittel auch im Hochsommer möglichst lange frisch zu halten?

Früchte feucht halten und getrennt lagern

Früchte halten im Sommer länger, wenn sie mit Wasser eingesprüht und dann in Folie verpackt im Kühlschrank gelagert werden.

Tomaten sollten immer einzeln gelagert werden, da sie Ethylen abgeben, das andere Obst- und Gemüsesorten schneller verderben lässt.

Fleisch und Fisch schnell verbrauchen

Zur Aufbewahrung von frischem Fleisch eignet sich der hintere Teil des unteren Kühlschrankfachs. Dort ist es am Kältesten. Besonders im Sommer sollte frisches Fleisch am gleichen Tag zubereitet werden. Alternativ kann man Fleisch auch marinieren oder anbraten, dann verlängert sich die Haltbarkeit.

Die Haltbarkeit von Salat lässt sich verlängern, indem man den Salatkopf in ein feuchtes Küchentuch einwickelt und im Kühlschrank lagert. Es ist empfehlenswert, Salat mit Strunk zu kaufen – dieser hält länger als bereits geschnittene Salate. Kräuter bewahrt man an heißen Tagen am besten in einem Wasserglas im Kühlschrank auf. Kräutertöpfe sollten bei Hitze täglich gegossen werden, halten sich aber auch bei Wärme einige Tage außerhalb des Kühlschranks.

Über den Autor

Kathrin Roth

Kathrin ist freie Journalistin und ausgebildete Diätassistentin. Als Ernährungsexpertin kennt sie sich mit allen Themen rund um Lebensmitteln und Ernährung aus. In ihrer Freizeit liebt gesunde Ernährung, Sport und Aktivurlaub.