Herbstgemüse: Die leckersten Gemüsesorten im Herbst

Im Herbst ist das Angebot an frischen Früchten zwar nicht mehr so umfangreich wie in den Sommermonaten, aber auch in der Herbstsaison erwarten uns zahlreiche Gemüsesorten aus heimischem Anbau.

Herbstgemüse – eine Definition

Als Herbstgemüse werden Gemüsesorten bezeichnet, die in den Herbstmonaten September, Oktober und November geerntet werden. Herbstgemüse verträgt auch kühlere Temperaturen und ist teilweise bis zu – 10 Grad kälteverträglich.

Der Herbstklassiker: Kohlgemüse

Kohlgemüse ist sehr herzhaft und lässt sich auf unterschiedliche Arten zubereiten. So lässt sich aus Blumenkohl sowohl eine klassische Beilage als auch ein Salat zaubern. Rotkohl und Weißkohl eignen sich für die Zubereitung von Gerichten wie Kohlsuppen, Kohlrouladen und als Rohkost. Dabei punktet Kohl mit vielen gesunden Inhaltsstoffen wie Vitamin B und C.

Herbstliche Salate

Im Herbst werden Feldsalate und Endiviensalate geerntet. Dabei zählt Feldsalat mit seinem Aroma, das an Walnüsse erinnert, zu den schmackhaftesten Varianten des grünen Salates. Endiviensalate haben einen hohen Anteil von Mineralstoffen, Vitamin A und Folsäure.

Weitere herbstliche Gemüsesorten

Zu den beliebtesten Gemüsesorten im Herbst gehören zudem Brokkoli, Fenchel, Sellerie, Lauch, Mangold, Buschbohnen, Tomaten, Zucchini, Grünkohl und Champignons.

Fastenzeit

Wir sind mittendrin in der Fastenzeit, heute ist Tag 22. Sie begann am Aschermittwoch und endet am Karsamstag. Das sind 40 Tage Fastenzeit, die an das Fasten Jesus in der Wüste erinnern sollen. Viele Menschen schrecken davor zurück auch zu fasten, denn für viele ist Fastenzeit gleichbedeutend mit Verzicht. Doch Fastenzeit bedeutet nicht, dass man den ganzen Tag nichts essen kann und von einem ständigen Hungergefühl geplagt ist.

Diese Zeit bietet uns im Gegenteil die Chance bewusst über Essen und Nahrung nachzudenken und auch eine Zeitlang bewusster zu essen. Denn wenn man darüber nachdenkt, wie man in der Fastenzeit das Essen reduziert, lässt einem klar werden, was man den ganzen Tag an Nahrung in sich hinein schaufelt, oft gar nicht aus Hungergefühl, sondern aus Stress, Langeweile, Gewohnheit.

Das Fasten ist in vielen Facetten möglich. Jeder kann und sollte für sich selbst bestimmen, was für ihn oder sie fasten bedeutet. Es kann zum Beispiel heißen, nur auf bestimmte Nahrungsmittel zu verzichten, also den Fleisch- oder Süßigkeitenkonsum während dieser Zeit zu reduzieren. Aber auch Heilfasten, d.h. Nahrungsverzicht ist möglich.

Im Internet gibt es viele tolle Seiten mit Rezepten für die Fastenzeit. Probieren Sie es einmal aus – Fastenzeit kann sehr viel Spaß machen Auf http://www.fastenkalender.org/ findet man für jeden Tag tolle leckere Rezeptideen. Gestern gab es als Rezeptvorschlag Asiatischer Paprikasalat Garnelen mit Shrimps – das hört sich wirklich nicht nach Askese an, sondern da läuft einem das direkt Wasser im Mund zusammen.

Frisch & lecker: Saisongemüse und Obst im Herbst

Zugegeben: Die große Zeit der frischen Früchte ist mit dem Ende des Sommers vorbei. Aber auch im Herbst gibt es einheimisches Gemüse und Obst in überraschend großer Auswahl. Wir stellen die wichtigsten Sorten vor.

Kohlgemüse im Herbst

In den Monaten September, Oktober und November wächst Kohlgemüse in Hülle und Fülle auf den Feldern. Rotkohl und Weißkohl, Blumenkohl und Rosenkohl sind reich an Mineralien und Vitaminen. Das einheimische Kohlgemüse ist sehr geschmacksintensiv und eignet sich für zahlreiche Rezeptklassiker von Rotkohl als Gemüsebeilage über Rohkostsalat bis zu Blumenkohl-Burgern.

Herbstliche Salate

Salate sind nur im Sommer lecker? Von wegen. Herbstliche Salate wie Endivien- und Feldsalate schmecken auch im Herbst sehr lecker. Tipp: Herbstsalate mit Herbstgemüse anrichten – zum Beispiel Zucchini, Möhren und Kürbis.

Leckeres Obst im Herbst

Äpfel und Birnen wachsen meist gleich um die Ecke am Baum und zählen zu Über jedes Spiel, das Sie spielen, wird Rechnung geführt und Sie können Ihren kompletten Spielverlauf im einsehen, wenn Sie unser PlayCheck System gebrauchen. den beliebtesten Herbst-Obstsorten. Die ballaststoffreichen Obstsorten eignen sich auch hervorragend als gesunde Zwischenmahlzeit und für allerlei kulinarische Kreationen vom Obstsalat bis zum Apfelkuchen.

Trendgemüse: Kürbis

Bei uns lange Zeit nur als Halloween-Kürbis bekannt, gewinnt die leuchtend orange Kürbisfrucht auch hierzulande immer mehr Fans. Und Rezepte mit Kürbis eröffnen völlig neue Geschmackserlebnisse. Zum Beispiel die cremige Kürbissuppe, Kürbispüree als Alternative für Kartoffelpüree oder einfach wie Pommes im Ofen gebacken.