Lecker im Herbst: Rezept für Kürbissuppe

Kürbissuppe ist nicht nur ein optisches Highlight: Die beliebte Suppe mit cremiger Konsistenz kombiniert eine Vielzahl von Aromen zu einem kulinarischen Leckerbissen. Derzeit hat Kürbis als Gemüsepflanze Saison und lässt sich mit wenig Aufwand in eine schmackhafte Suppe verwandeln, die Groß und Klein schmeckt:

Zutaten für Kürbissuppe (4 Personen)

– 1 mittelgroßer Hokkaido-Kürbis
– 1 große Zwiebel
– 1,5 l Gemüsebrühe
– Butter
– Sahne
– Chili, Zimt, Salz

Zubereitung:

Hokkaido-Kürbisse eignen sich nicht nur aufgrund ihrer außergewöhnlichen Farbgebung ideal zur Zubereitung von Kürbissuppe: Hokkaido ermöglicht, da er mit Schale gekocht wird, eine besonders einfache Zubereitung. Den Kürbis waschen, beide Enden entfernen und den ganzen Kürbis in der Mitte durchschneiden. Mit einem Esslöffel die Kerne aus dem Inneren entfernen. Anschließend den Kürbis mit einem scharfen Messer in grobe Stücke zerkleinern. Die Zwiebel schälen und kleinhacken. Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebel anbraten und anschließend die Kürbisstücke dazugeben. Alles kurz anbraten, salzen und dabei mehrmals umrühren. Etwa 1,5 Liter Gemüsebrühe angießen und aufkochen lassen. Die Kürbisstücke sollten im Topf komplett mit Brühe bedeckt sein. Als Gewürz entweder eine kleine Chili oder etwas Zimt zugeben und alles 30 Minuten auf mittlerer Stufe kochen lassen. Die Suppe mit dem Mixstab pürieren und mit etwas Sahne abschmecken.

Über den Autor

Kathrin Roth

Kathrin ist freie Journalistin und ausgebildete Diätassistentin. Als Ernährungsexpertin kennt sie sich mit allen Themen rund um Lebensmitteln und Ernährung aus. In ihrer Freizeit liebt gesunde Ernährung, Sport und Aktivurlaub.