Was macht saftige Spare Ribs aus?

Wie werden Spareribs saftig und zart?

In erster Linie entscheidet die Fleischqualität

Als Grillgut ist bspw. das Rippchen-Fleisch sehr beliebt. Alternativ vom Rind, wer das bevorzugt. In der Grillglut wird das marinierte, oder auch unmariniert Fleischstück gegrillt. Spareribs Halter halten das Grillgut da wo Sie es haben wollen. Bei Don Carne gibt es zarte Spareribs zu kaufen, denn besonders die Fleischqualität muss frisch sein und überzeugen.

Zubereitungsvarianten der saftigen Spareribs:

Wie kriegt man Spareribs schnell zart auf dem Grill? Welche Marinade passt am besten zu Spareribs vom Grill? Bei welcher Temperatur muss man Spareribs grillen? Es gibt kein Richtig oder Falsch in der Zubereitung, es muss ihnen schmecken und hier ist die Entscheidung bei ihnen, was Sie mögen.

Vorschlag 1: Fleisch mit Öl, Salz, Pfeffer, Senf und Tomatenmark marinieren, auf den Grill legen und von beiden Seiten knusprig grillen.

Vorschlag 2: Fleisch marinieren in einer Soße aus Rotweinessig, Braunen Zucker, Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Ingwer, Sojasoße.

Vorschlag 3: Das Fleisch im Ofen garen bei niedriger Temperatur (unter 100 Grad) langsam schmoren und die Spareribs mit Marinade während des Vorgangs immer wieder bestreichen, so dass das Fleisch nicht austrocknet

Beilage: Genießen Sie ihre Spareribs am besten mit einer würzigen BBQ Soße und Ofenkartoffeln.

Welche Marinade passt am besten zu Spareribs vom Grill?

Fleisch vom Grill hat seinen unverwechselbaren Geschmack. Die Spareribs sind besonders zart und saftig, insbesondere nach vorsichtiger Garung im Backofen wenn diese mit viel Geduld langsam im eigenen Saft schmoren. Wie erkenne ich wenn die Spareribs fertig sind? Wenn das Fleisch fertig ist, dann sollte es sich einfach teilen lassen, bzw. der Knochen vom Fleisch lösen.

Saftige Spareribs vom Grill: Egal ob Ofen oder Grill, das Fleisch sollte kontinuierlich mit Marinade, bzw. Flüssigkeit versorgt werden, so dass es nie austrocknet. Für die Mühen werdet ihr mit einem weichen, saftigen Stück Fleisch belohnt. Je länger das Fleisch -gekühlt- Zeit hat in der Marinade zu sein, desto mehr Geschmack wird angenommen.

Die empfohlene Grilltemperatur für saftige Spareribs liegt zwischen 90 und 120 Grad. Noch ein Tipp: Die nicht verbrauchte Marinade lässt sich einfach einkochen und so als BBQ Soße zum Dippen verwenden.

Kräuter Tipp: Chili, Thymian, Zitronen oder Orangenabrieb sind als Kräuter für fast alle Marinaden geeignet!

Serviertipp: Hervorragend passt immer eine Kräutermarinade (frische Kräuter, Sojasoße und Zitronenabrieb), oder eine süße BBQ Chilisoße. Bedenken Sie bitte dass frische Kräuter schnell austrocknen können, daher bitte immer in einer Öl Marinade vor dem Austrocknen schützen.

Warum sollte man Spareribs genießen?

Schweinefleisch gehört zu den weltweit am meisten verbreiteten Fleischsorten. Insbesondere als Grillgut ist Schweinefleisch, ob als Steak, Schweinebauch, Schweinshaxe, Filet, Kotelett gefragt. Für Ragouts und Braten aus Schweinefleisch gilt, mit nicht zu hohen Temperaturen nach dem ersten Anbraten zu arbeiten. So wird der Saft im Fleisch eingeschlossen und das Fleisch kann bei mittleren Temperaturen weich geschmort werden. Braten nach Ende der Garzeit noch etwas ruhen lassen, damit der Saft sich im Fleisch sammelt, und beim Ausschneiden nicht sofort austritt.

Die Qualität der Rippchen hängt von der Knochenseite, bzw. der Fleischstärke ab. Schweinefilet ist reich an Vitamin A, B1, B2, B6 sowie Vitamin C. Aber auch Mineralstoffe wie Calcium, Eisen, Kalium, Magnesium und Natrium sind enthalten. Schweinefilet enthält 166 kcal pro 100g, Schweinerippchen dagegen 351 kcal. Da dieses einen höheren Fettgehalt enthält. Lust auf Spareribs vom Grill? Dann Fleisch in einer hohen Qualität kaufen.

Mehr zum Themen: Wie bereite ich Fleisch richtig zu? und Das perfekte Steak.

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.