Rezepte

Rührei mit Käsekrainer und Avocado-Toast als leckeres Wochenendfrühstück genießen

Für einen kraftvollen Start in den Tag empfiehlt sich die Kombination aus Rührei mit würzig-aromatischen Käsekrainer-Würstchen, die auf einem leckeren Avocado-Toast serviert werden. Hierzu zunächst etwa 2 bis 3 Eier pro Portion in einer vorgeheizten und mit etwas Butter bestückten Pfanne erhitzen – die Eier dafür in einem Gefäß mit einem Quirl verrühren und etwas Milch für eine cremige Konsistenz des späteren Rühreis hinzugeben. Anschließend das rohe Rührei noch mit Salz, Pfeffer und ein wenig Muskatnuss würzen und in die vorgeheizte Pfanne geben. Dort wird das Rührei unter ständigem Verrühren mit einem Spatel so lang gebraten, bis dieses eine cremige Konsistenz besitzt. Sobald das Rührei aus der Pfanne entnommen wurde, kann die Käsekrainer in kleine Scheiben geschnitten werden und in der noch warmen Pfanne ebenfalls ein bisschen erhitzt werden – so lang, bis diese leicht aufplatzt und Käse aus dieser entrinnt. Währenddessen können pro Portion 1 bis 2 Scheiben Vollkorntoast in einem Toaster bei mittlerer Stufe getoastet werden und anschließend mit ein paar Scheiben Avocado sowie Salz, Pfeffer und Paprika-Gewürz verfeinert werden. Zu guter Letzt wird der Avocado-Toast dann mit dem mit Käsekrainer-Scheibchen angemachten Rührei belegt – guten Appetit!

Rührei und Käsekrainer mit einem Avocado-Vollkorntoast ist nicht nur besonders lecker, sondern steckt auch voller, gesunder Nährstoffe

Rührei bietet aufgrund seiner gesunden Nährstoffe eine besonders vollwertige Basis für den Tag. So enthält dieses nicht nur eine Vielzahl hochwertiger Aminosäuren, die für Muskelaufbau und das körpereigene Immunsystem relevant sind, sondern auch eine große Anzahl gesunder Fette. Diese schützen das menschliche Herz-Kreislaufsystem und unterstützen den Abbau des schlechten Cholesterins. Entsprechend gute Fette sind auch in natürlicher Form in der Avocado enthalten. Weiterhin sind auch in der Käsekrainer diverse Proteine, aber auch tierische Fette enthalten, die, zumindest in kleiner Anzahl, die körpereigene Hormonproduktion ankurbeln und sich daher positiv aufs Gemüt auswirken. Darüber hinaus bietet Vollkorntoast zum frühen Morgen eine perfekte Grundlage, um die körpereigenen Gylkogenspeicher nach einem erholsamen Nachtschlaf wieder von neuem aufzufüllen.

Bildquellen

[bws_google_captcha]

Hinterlasse einen Kommentar