Skandale

Die richtige Ernährung gegen Verstopfung

Kaum einer spricht gerne darüber, aber viele Menschen sind davon betroffen: Ein träger Darm verursacht Unwohlsein. Von einer Verstopfung spricht man allerdings erst, wenn der Toilettengang seltener als dreimal wöchentlich möglich ist. Ein träger Darm lässt sich meist schon mit dem richtigen Essen und Bewegung auf Trab bringen.

Ballaststoffe für den Darm

Ballaststoffreiche Lebensmittel unterstützen die Darmtätigkeit optimal. Die Ballaststoffe quellen im Magen auf und machen satt. Im Dickdarm werden die Ballaststoffe dann vom Körper verwertet. Ballaststoffe sorgen zudem für eine weiche Konsistenz des Stuhls. Zu den Ballaststoffen zählen pflanzliche Lebensmittel wie Gemüse, Getreide, Hülsenfrüchte und Obst. Auch eine ausreichende Trinkmenge ist wichtig.

Die Bewegung macht`s

Bewegung und Sport macht auch einem trägen Darm Beine. Wenn der Körper in Bewegung ist, wird die Motorik des Darms angeregt. Hierfür eignet sich Bewegung aller Art vom gemächlichen Gehen bis zum schnellen Jogging – Hauptsache man ist in Bewegung.

Schnelle Hilfe gegen einen müden Darm

So wird der Darm munter: Ein Glas kühles Wasser nach dem Aufstehen getrunken wirkt Wunder gegen einen trägen Darm und ist aus Gesundheitssicht völlig unbedenklich.

1 Kommentar

  • Dustin

    Cooler Artikel!

    Und ja, es stimmt, eine ausgewogene Ernährung ist das A und O!! das ist nunmal so! Viel Sport dazu und es läuft!

    Gruß, Dustin