Was sollte man bei der Verarbeitung von Hackfleisch beachten?

Das Hackfleisch vom Rind oder Schwein lässt sich vielseitig zu Burgern, Hackbraten, Gehacktesklopsen, einer Bolognese oder einer herzhaften Füllung für Paprikaschoten verarbeiten. Beim Umgang mit dem sensiblen Lebensmittel sollten jedoch einige Grundregeln beachten:

Hackfleisch frisch verarbeiten

Bei Hack handelt es sich um rohes Fleisch, das schnell verderblich ist. Frisches Hackfleisch darf immer nur an dem Tag der Herstellung verkauft werden. Das abgepackte frische Hackfleisch ist mit einem Verbrauchsdatum gekennzeichnet und muss bis zu diesem Datum verbraucht werden. Das tiefgefrorene Hackfleisch ist mit einem Mindestverbrauchsdatum gekennzeichnet und ist nach dem Auftauen sofort zu verarbeiten.

Im Kühlschrank aufbewahren oder einfrieren

Frisches Hackfleisch muss grundsätzlich im Kühlschrank bei der erforderlichen Temperatur aufbewahrt werden. Man kann Hackfleisch auch gut einfrieren und hierbei portionieren. Man taut das sensible Lebensmittel immer im Kühlschrank auf.

Hygiene beim Umgang mit Hackfleisch

Hackfleisch sollte im Kühlschrank separat gelagert werden. Nach der Verarbeitung von frischem Hack sollte man sich die Hände immer sehr gründlich reinigen und erst dann andere Lebensmittel berühren.

Über den Autor

Susanne Jung

Susanne ist Dipl. Oecotrophologin, freie Journalistin und liebt alle Themen über Ernährung und Lebensmittel. Sie kennt sich mit ernährungswissenschaftlichen Studien und den neusten Trends aus Sport und Wellness aus. In ihrer Freizeit ist sie begeisterte Sportlerin und liebt ausgewogene Ernährung.