Gewuerze

Internationale Käse-Klassiker: Cheddar

Er ist berühmt für sein intensives Aroma und seine goldgelbe Farbe: Cheddar. Der beliebte Hartkäse ist eine echte Feinkost-Spezialität mit langer Reifezeit, der auch aromatisiert mit Gewürzen oder Kräutern erhältlich ist.

Geschichte und Herkunft

Cheddar ist eine Käsespezialität aus Südwestengland. Das gleichnamige Dorf in der Grafschaft Somerset ist berühmt für die traditionelle Herstellung des weltweit beliebten Hartkäses. Cheddar wird bereits seit 1655 hergestellt und ist die meistverkaufte Käsesorte in Großbritannien. Heute wird Cheddar in vielen Ländern wie Neuseeland und den USA produziert.

Cheddar: Herstellung und Zusammensetzung

Cheddar wird aus Kuhmilch hergestellt und enthält in der Regel 48 % Fett in Form von Trockenmasse. Der aromatische Hartkäse erhält seine charakteristische Färbung durch die Zugabe des Pflanzenfarbstoffs Annatto, einem färbenden Samen des Orleansstrauchs, der auch zur Färbung anderer Käsesorten verwendet wird. Cheddar ist goldgelb bis orange. Heute gönnt man handelsüblichem Cheddar meist eine Reifezeit von zwei bis drei Monaten, traditionell reift Cheddar jedoch bis zu 14 Monaten heran und wird damit zum „King of Cheddar“. Junge Cheddars werden hingegen als „Scottish Mild“ angeboten. Wie für alle Käsesorten gilt auch für Cheddar: Je länger die Reifezeit, desto intensiver und würziger wird das Aroma.

Cheddar genießen und mit Cheddar kochen

Cheddar schmeckt hervorragend mit Crackern und Trauben. Der würzige Hartkäse eignet sich auch sehr gut zum Überbacken verschiedener Gerichte.

Cheddar aus der Tube

Das gibt es auch: Cheddar aus der Tube und als Käse auf Hamburgern. Meist handelt es sich dabei aber um aromatisierten Schmelzkäse, der mit dem traditionellen Cheddar nur seinen Namen gemeinsam hat.