Inhaltsstoffe Sport

Walnüsse – der gesunde Powersnack der glücklich macht

Harte Schale, aber weicher Kern: Walnüsse zählen hierzulande zu den beliebtesten Nüssen überhaupt und das nicht ohne Grund. Liefern diese doch jede Menge Energie in Form von ungesättigten Fetten sowie wertvolle Proteine, die dem Körper bei Muskelaufbau und Zellregeneration zweckdienlich sind. Damit eignen sich die gesunden Nährstoffbomben ideal als kleiner Snack für zwischendurch – Experten raten Verbrauchern dazu, mindestens eine Hand voll Walnüsse am Tag zu konsumieren, besser sogar zwei. Doch neben den genannten Inhaltsstoffen enthält die heimische Walnuss noch eine Vielzahl weiterer, gesunder Nährstoffe sowie Spurenelemente. So kommen in Walnüssen vor allem Vitamin E sowie Vitamine der B-Gruppe vor. Daneben enthält die Walnuss vor allem die Spurenelemente Kalium, Zink sowie Magnesium, Eisen und auch Kalzium und kann daher als „All-Rounder“ in Sachen Spurenelemente-Lieferant gesehen werden. Der Genuss von Walnüssen dient daher vorrangig dem Herz-Kreislauf-System sowie unterstützt aufgrund eines seines hohen Magnesiumgehalts auch eine ordnungsgemäße Muskelkontraktion. Bisweilen stehen Walnüsse sogar im Verdacht, glücklich zu machen – doch dazu im folgenden Abschnitt detailliertere Informationen.

Täglich 60 Gramm Walnüsse verbessern die allgemeine Stimmung

Gemäß einer Studie der University of Mexiko im US-amerikanischen Albuquerque wirken Walnüsse stimmungsaufhellend auf die eigene Psyche. Gründe dafür sind die in den Walnüssen enthaltenen Polyphenole in großer Anzahl sowie die vermehrte Aufnahme von Alpha-Linolensäure durch den Verzehr der Nüsse. Beide Stoffe werden im Körper zu Docosahexaensäure – kurz: DHA – umgewandelt. Diese wiederum wirkt sich positiv auf den körpereigenen Serotonin- bzw. Dopaminspiegel aus. Der Anteil von Alpha-Linolensäure (oder bekannter unter dem Namen: Omega-3-Säure) beläuft sich in der Walnuss auf 62 Gramm pro 100 Gramm Nüsse. Damit gilt die Walnuss als einer der bestmöglichen Lieferanten für Omega-3-Säure überhaupt und sollte idealerweise seinen Weg in den individuellen Speiseplan finden. Speziell als Beigabe zu Salaten eignen sich die Nüsse hervorragend, da die in den Nüssen enthaltenen Omega-3-Fette die Vitaminaufnahme deutlich verbessern.

Bildquellen

[bws_google_captcha]

Hinterlasse einen Kommentar