Lebensmittel

Lecker & kalorienarm: Schwäbischer Kartoffelsalat

Wem Kartoffelsalat mit Mayonnaise zu schwer im Magen liegt, sollte einmal diese süddeutsche Variante des traditionellen Rezepte-Klassikers probieren: Schwäbischer Kartoffelsalat wird mit einer kalorienarmen Brühe zubereitet und schmeckt vielseitig als gekühlter Salat oder warme Beilage.

Zutaten für schwäbischen Kartoffelsalat

1 kg festkochende Kartoffeln (z.B. Sorte Belana)
1 mittelgroße Zwiebel
Etwa 250 ml Fleischbrühe (alternativ vegetarische Gemüsebrühe)
1 – 2 EL Weißweinessig
1 TL Dijonsenf
1 EL Pflanzenöl
Salz, Pfeffer
Petersilie oder Schnittlauch

Zubereitung von schwäbischem Kartoffelsalat

Wasser in einem Topf aufsetzen und die Kartoffeln in Salzwasser gar kochen. In der Zwischenzeit wird die Zwiebel geschält und kleingehackt. Petersilie oder Schnittlauch waschen und ebenfalls kleinhacken. Die fertigen Kartoffeln abgießen und noch heiß schälen. Nun werden die Kartoffeln in dünne Scheiben geschnitten. Die Kartoffeln in eine große Schüssel füllen und die Zwiebeln dazu geben. Nun wird die Brühe mit Essig und Senf gemischt und zu den Kartoffeln gegeben. Dann die Kräuter dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles gut durchmischen und etwas ziehen lassen. Zum Schluss wird unter den Salat etwas Öl gemischt. Die Marinade hat die gewünschte Konsistenz, wenn der Kartoffelsalat beim Umrühren schmatzt.

Hinterlasse einen Kommentar

*