Mineralstoffe

Wie viele Kalorien verstecken sich im Knabberzeug?

Zugegeben: Gesundheitsapostel können mit Chips & Co. vermutlich nicht viel anfangen. Trotzdem sind die herzhaften Knabbereien doch eigentlich ganz lecker, wobei gegen einen gelegentlichen Genuss auch nichts einzuwenden ist. Das steckt tatsächlich drin im Knabberzeug.

Klassische Chips wie die beliebten Paprikachips kommen auf etwa 530 Kalorien pro 100 Gramm. Kartoffelchips werden aus dünnen Kartoffelscheiben hergestellt, die in Pflanzenöl frittiert und anschließend gewürzt werden. Nicht aus Kartoffelscheiben, sondern aus Kartoffelpüreepulver, werden die beliebten Stapelchips hergestellt. Es gibt Kartoffelchips in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen von gesalzenen Varianten mit Käse und Zwiebeln oder feurigem Chili. Klassische Kartoffelchips enthalten vergleichbar viel Salz, bestehen zur Hälfte aus Kohlenhydraten und rund 35. Die beliebten Erdnussflips enthalten rund 450 bis 530 Kalorien pro 100 Gramm. Dabei werden Flips aus Maismehl hergestellt, in Pflanzenöl gebacken und mit Erdnüssen sowie Salz gewürzt. Einhundert Gramm Erdnussflips bestehen aus etwa 45 Prozent Kohlenhydraten, 35 Prozent Fett und einem geringen Eiweißanteil.

Im Vergleich mit den anderen Knabbereien erscheinen Salzstangen fast kalorienarm: Mit 360 Kalorien pro 100 Gramm zeichnen sich Salzstangen durch einen relativ moderaten Energiegehalt aus. Das Laugengebäck wird gebacken und erhält seinen typischen Geschmack durch die Salzkörner.

Und warum kann man oft nicht damit aufhören, herzhafte Chips oder Flips zu naschen, bis die Tüte leer ist? Das liegt vor allem an den Geschmacksverstärkern, die nicht nur für ein intensives Aroma verantwortlich sind, sondern auch den Appetit anregen. Kleiner Trick: Mini-Tüten (50 Gramm) oder kleine Tüten (100 Gramm) kaufen.

[bws_google_captcha]

Hinterlasse einen Kommentar