Gewuerze

Pizza – besser als ihr Ruf?

Das Lebensmittel Pizza ist ein Fladenbrot mit unterschiedlichem Belägen. Die ursprüngliche Form geht vermutlich auf die Etrusker, ca. 800 v.Chr. zurück.
Die heute aus Italien bekannte Form stammt, der Vermutung nach aus der Region um Neapel, also die Form von Fladenbrot mit Tomatenbelag und meistens dem Gewürz Oregano und Basilikum. Vermutung deshalb, weil man sich auf Grund der Wortbedeutung, -Herkunft nicht sicher ist. Es könnte von dem Wort piceá abgeleitet sein.

Historisch gesehen wird ein Teig aus Mehl, Wasser, Hefe, Salz und evtl. Olivenöl hergestellt. Ausgerollt wird dieser in

Holzöfen (zusammen mit dem Belag natürlich) gebacken. Die weltweite comEinige der gro?ten anwachsenden Bekanntheit hat das Lebensmittel Pizza durch italienische Auswanderer erreicht. Aber erst nach dem 2.Weltkrieg erreicht Pizza erst seine weltweite Bekanntheit.

Mittlerweile sind die Fastfood Ketten für Pizza in fast allen Ländern dieser Welt verbreitet. Das italienische Restaurant in ihrer Nähe wird die vermutlich beste Pizza machen. Tiefkühlkost ist hier zwar mit einem stetig wachsenden Marktanteil von 245.000 Tonnen Pizza pro Jahr (2007) allein in Deutschland sehr verbreitet. Wem der vergleichsweise günstige Preis wichtiger ist als eine frisch zubereitete Pizza muss jeder selbst entscheiden.

Eine Alternative hierzu sind die diversen Lieferservices, welche besonders in größeren Städten sehr viele Anbieter zählen. Daher sind die online Vorschläge im Folgenden

evtl. nicht in allen Städten verfügbar.

Ketten für Pizza: Joes, Dominos, Hello Pizza u.v.m.