Allgemein

Lebkuchen: Das traditionelle Gebäck zur Weihnachtszeit

Man bekommt das leckere Gebäck bereits vielerorts zu kaufen und kann das traditionelle Weihnachtsgebäck natürlich auch selbst backen: Lebkuchen wecken mit ihrem würzigen Aroma sofort die Vorfreude auf die Adventszeit.

Wissenswertes über Lebkuchen

Lebkuchen haben eine jahrhundertlange Tradition in der lokalen Backkultur in Städten wie Nürnberg, die bis heute für die Lebkuchenherstellung bekannt sind. Sogar bei den alten Ägyptern sollen bereits ähnliche Gebäckvariationen bekannt gewesen sein, die durch die Beimischung von Honig ihr charakteristisches Aroma erhielten. Der Lebkuchen in seiner heute bekannten Rezeptur wurde in Belgien erfunden und ist überregional bekannt als Gebäckvariation zur Weihnachtszeit.

Unterschiedliche Lebkuchen-Variationen

Zu den charakteristischen Zutaten von Lebkuchen gehören Honig und exotische Gewürze wie Anis, Ingwer und Kardamom. Braune Lebkuchen werden dabei aus einem Teig mit hohem Mehlanteil und Oblatenlebkuchen aus Teig mit wenig Mehl hergestellt. Aus Lebkuchenteig werden natürlich auch Pfefferkuchenhäuschen und Lebkuchenherzen hergestellt. Lebkuchen lassen sich natürlich auch selbst backen: Für Lebkuchen gibt es unzählige Rezepte. Am einfachsten gelingen Lebkuchen vom Blech, die wie ein einfacher Kuchen aus Zutaten wie Zucker, Mehl und Lebkuchengewürz hergestellt werden.

Hinterlasse einen Kommentar

*