Ernährungsweise Gemüse Gesunde Ernährung Inhaltsstoffe Trendfood Vegan

Warum es sich bei der Karotte um ein echtes Trendlebensmittel handelt

Das Lebensmittel Karotte ist Heilung und Genuss zugleich und stellt in Deutschland immer noch eine der beliebtesten Gemüsesorten überhaupt dar. Besonders innerhalb der Wintermonate liefert die Karotte zahlreiche Nährstoffe, die zur individuellen Gesundheit beitragen. Botanisch gesehen gehört die Karotte zur Pflanzenfamilie der Doldenblütler – genießbar ist vor allem die Pfahlwurzel der Pflanze, die auch als „Mohrrübe“ bezeichnet wird. Die Karotte wächst auf sandigen Böden und ist in nahezu allen Klimazonen beheimatet. Als eine der ersten, vom Menschen kultivierten Gemüsepflanzen reicht ihre Historie bis ins Mittelalter zurück. Der Karotte werden dabei zahlreiche, positive Effekte auf die Gesundheit zugeschrieben. Unter anderem schützen Karotten vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen und sorgen mit ihren Carotinoiden für eine gesunde Haut und Augen. Charakteristisch sind die orangene Farbe und die grobe Bissfestigkeit der Karotte. Sie schmeckt leicht süßlich und lässt sich mit herzhaften, als auch mit süßen Speisen perfekt kombinieren. Entsprechend gerne wird die Karotte zur Zubereitung von Salat sowie als Gemüsebeilage zu herzhaften Gerichten sowie als Saftgrundlage verwendet.

Diese zahlreichen Mikro- und Makronährstoffe stecken in der Karotte

Die Karotte ist ein ausgesprochen kalorienarmes Lebensmittel und liefert pro 100 Gramm Produkt nur etwa 40 Kalorien. Diese teilen sich makronährstofftechnisch auf etwa 1 Gramm Proteine, 10 Gramm Kohlenhydrate (davon allein etwa 3 Gramm Ballaststoffe) sowie nur rund 0,2 Gramm Fett pro 100 Gramm Lebensmittel auf. Seinen gesundheitlichen Mehrwert spielt die Karotte aber vor allem aufgrund der in ihr enthaltenen Mikronährstoffe aus. Darunter die Vitalstoffe Vitamin A und C, die gesund für die Haut und die Augen sind und das körpereigene Immunsystem unterstützen – vor allem in den kalten Wintermonaten. Ebenfalls stecken noch die Mineralstoffe Kalium, Natrium und Kalzium in reifen Karotten. Kalium wirkt stark basisch und wirkt sich positiv auf den pH-Wert aus. Natrium hingegen regelt den Flüssigkeitshaushalt im Körper und Kalzium ist für einen gesunden Knochenaufbau wichtig.

Bildquellen