Lebensmittel

Lecker zu jeder Tageszeit: Omelett

Es gibt nur wenige Rezeptklassiker, die so vielseitig sind wie das Omelett: Die Eierspeise schmeckt zum Frühstück, mittags und als Low Carb-Rezept am Abend. Man kann Omeletts vielseitig mit Gewürzen oder durch die Zugabe von Gemüse und Wurst aufpeppen.

Zubereitung von Omelett

Das Omelett ist eine Eierspeise aus Eiern, Salz, Pfeffer und Bratfett wie Butter oder Öl. Die Zubereitung ist denkbar einfach: Die Eier werden in einer Schüssel miteinander verquirlt und gewürzt. Dann wird die Eiermischung gleichmäßig in eine Pfanne gegeben und bei mittlerer Hitze gebraten. Tipp: Luftig-locker wird das Omelett unter Zugabe von Mineralwasser.

Energiegehalt von Omeletts

Ein Omelett mit einem Gewicht von 100 Gramm hat rund 150 Kalorien. Das Omelett besteht aus 12 Gramm Fett, 11 Gramm Eiweiß und weniger als einem Gramm Kohlenhydraten. Damit eignen sich Omeletts auch ideal für die kohlenhydratreduzierte Ernährung (Low Carb).

Omeletts mit Zutaten variieren

Omeletts lassen sich mühelos mit einer Vielzahl von Zutaten aufpeppen, die einfach zur Eiermasse dazu gegeben werden und sich beim Braten mit dem Ei verfestigen. Dafür eignen sich, jeweils in mundgerechte Stücke geschnitten:

– Salami
– Schinken
– Speck
– Zwiebeln
– Fischfilet
– Kräuter
– Paprika
– Möhren
– Oliven
– Tomaten
– Brokkoli

Hinterlasse einen Kommentar