Rezepte

Bio-Puteninnenfiletstreifen mit Rosmarin-Ofenkartoffeln und Kräuterquark

Als perfektes Mahl nach einem anstrengenden Workout oder auszerrenden Arbeitstag eignet sich die Kombination aus mageren Bio-Putenstreifen sowie selbstgemachten Ofenkartoffeln mit Rosmarin – wahlweise kann dazu auch noch ein selbstgemachter Kräuterquark gereicht werden. Zunächst müssen für die Zubereitung des Gerichts entsprechend festkochende Kartoffeln im Rohzustand geviertelt und in eine Salatschüssel gegeben werden. Nun einen guten Schuss Olivenöl über die rohen Kartoffelviertel gießen und Salz, Pfeffer sowie Rosmarin hinzugeben und das Ganze vermengen. Nebenbei kann der Ofen vorgeheizt werden – die vorbereiteten Ofenkartoffeln nun auf einem Blech verteilen, auf die mittlere Schiene des Ofens schieben und bei 200 Grad Umluft circa 45 bis 50 Minuten goldbraun backen. Währenddessen können die Bio-Putenstreifen zubereitet werden. Hierfür einfach pro Portion etwa 200 Gramm Bio-Puteninnenfilet vom ausgewählten Fleischer kaufen und erst einmal gründlich abwaschen – dann mit dem Messer in kleine Streifen schneiden und in ein wenig Kokosöl in einer beschichteten Bratpfanne braten. Sobald die Putenstreifen fertig gebraten sind, können diese ebenfalls mit Salz und Pfeffer sowie Paprikagewürz verfeinert werden. Nun noch etwas Magerquark in eine Schüssel geben, etwas Milch und ein paar Gartenkräuter wie z.B. Schnittlauch, Dill oder Petersilie sowie etwas Sellerie hinzugeben und fertig ist der selbstgemachte Kräuterquark als Dip für die Ofenkartoffeln.

Warum Putenfilet-Streifen mit Ofenkartoffeln und Kräuterquark so gesund ist und auch nicht zu schwer im Magen liegt

Das besonders fettarme aber proteinreiche Gericht, welches den Körper zudem mit wichtigen Vitaminen und Mineralien versorgt, eignet sich ideal als abendliche Speise, da diese nicht zu schwer im Magen liegt und auch keinerlei Fette enthält, die der Körper speichern könnte. Die in den Kartoffeln enthaltene Stärke dient dem Körper als nachhaltige Energiequelle, die nur langsam an die Zellen freigegeben wird und daher auch nicht in Fettpolster umgewandelt wird. Weiterhin sorgt das in den Ofenkartoffeln enthaltene Olivenöl für ein gesundes Herz-Kreislauf-System und baut schlechtes Cholesterin ab. Das im selbstgemachten Kräuterquark enthaltene Casein-Protein versorgt den Körper zudem über Nacht mit wertvollen Proteinbausteinen, die Muskulatur und Immunsystem in ihrer Funktion unterstützen.

Bildquellen

[bws_google_captcha]

Hinterlasse einen Kommentar