Rezepte

Steak im Ofen mit Kräuterbaguette und selbstgemachtem Dip als leckere Mahlzeit nach dem Training

Nach sportlicher Betätigung am Abend braucht der menschliche Organismus zunächst hochwertige Proteine sowie ausreichend Kohlenhydrate sowie eine gewisse Menge an Fetten, um Muskelregeneration sowie die Herstellung von Abwehrzellen zu realisieren. Nahezu perfekt eignet sich hierfür die Kombination aus hochwertigem Sirloin-Rindersteak sowie Kräuterbaguettes und selbstgemachtem Quark-Kräuterdip. Hierfür zunächst rund 200 Gramm Bio-Sirloin-Rindersteak pro Person in einer beschichteten Pfanne mit etwas Butter von beiden Seiten scharf anbraten – und zwar nur etwa eine halbe Minute pro Seite, damit sich die Poren des Fleisches schließen und ein knuspriges Äußeres geschaffen ist. Im nächsten Schritt wandert das noch unfertige Bio-Sirloin-Rindersteak mitsamt dem Kräuterbaguette in den Ofen – und zwar beides zusammen für rund 12 Minuten bei exakten 180 Grad Ober- und Unterhitze. Währenddessen kann der selbstgemachte Quark-Kräuterdip vorbereitet werden. Hierfür rund 100 Gramm Magerquark pro Person mit etwas kleingehackten Zwiebeln, Knoblauch und Petersilie sowie Schnittlauch und auch Salz und Pfeffer mischen und fertig ist der leckere Dip. Sobald das Fleisch und das Kräuterbaguette fertiggebacken sind, kann alles zusammen in Kombination mit dem selbstgemachten Dip auf einem großen Teller angerichtet werden.

Warum Rindersteak, Kräuterbaguette und selbstgemachter Dip die ideale Kombination zum Abend darstellen

Bio-Sirloin-Rindersteak ist nicht nur besonders saftig, sondern liefert dem Körper auch eine gehörige Portion Protein sowie Vitamin B12 und auch geringe Mengen an Kreatin, die sich allesamt sehr positiv auf den Muskelaufbau auswirken. Weiterhin sind auch im Magerquark hochwertige Casein-Proteine enthalten – diese stehen dem Körper während des erholsamen Nachtschafts zur Verfügung und werden nur langsam umgesetzt. Weiterhin sind in der leckeren Mahlzeit auch geringe Mengen an Kohlenhydraten – und zwar im Kräuterbaguette – enthalten. Diese stellen die für den Muskelaufbau notwendige Energiequelle zur Verfügung, da die Glykogenspeicher nach dem Training oftmals geleert sind. Zu guter Letzt enthält diese Mahlzeit auch noch tierische Fette, die sich positiv auf den menschlichen Hormonspiegel auswirken und damit Muskelaufbau und Fettverbrennung ihrerseits ankurbeln und auch für ein starkes Immunsystem sorgen.

Bildquellen