3 hilfreiche Tipps für einen gesunden Arbeitstag im Home Office

Das Home Office wurde in kürzester Zeit fester Bestandteil des Arbeitens und wird es auch in Zukunft bleiben. Das steht fest. Neben unzähligen Vorteilen, bringt das heimische Arbeiten aber auch ein paar Herausforderungen mit sich, die es zu bewältigen gilt. Eine davon ist, dass die eigene Gesundheit neben einem zu vollen Terminkalender, unzähligen E-Mails und privaten Verpflichtungen schnell einmal zu kurz kommen kann.

Deshalb ist es wichtig, gesunde Routinen im Alltag zu etablieren, die als kleine Präventionsmaßnahmen zur Förderung der eigenen Gesundheit dienen. Davon profitieren Körper und Geist gleichermaßen. Die folgenden drei Übungen eigenen sich dafür hervorragend.

Zwischendurch drei bewusste Atemzüge nehmen

Man atmet, ohne darüber nachzudenken. Dass das so ist, hat natürlich viele Vorteile. Doch gerade, wenn wir gestresst oder in Hektik sind, atmet man – oft unbewusst – flach und schnell. Dabei hebt und senkt sich häufig nur der Brustkorb. Das Problem: Bei einer flachen Brustatmung werden die Zellen mit zu wenig Sauerstoff versorgt. Diese mangelnde Sauerstoffversorgung der Organe kann sich negativ auf die Gesundheit auswirken. Kopfschmerzen oder Müdigkeit sind dabei nur wenige Beispiele.

Das Tolle ist, dass man seine Atmung aktiv beeinflussen kann. Mit positiven Folgen für die eigene Gesundheit. Denn mit einer tiefen, bewussten Atmung wird der Parasympathikus aktiviert, der die Regeneration unseres Körpers steuert. Der Puls- und Herzschlag lässt sich so verlangsamen und die Atmung wirkt als natürlicher Stresskiller.

Mit der folgenden Übung kann man sich dieses Potential zu Nutze machen. Um sich auch immer wieder daran zu erinnern, hilft es, wenn man sie als kleine Gewohnheit an eine Alltagsroutine knüpft – zum Beispiel nach dem täglichen Anschalten des Laptops:

  • Eine aufrechte Sitzposition einnehmen
  • Vier Sekunden durch die Nase ein und sechs Sekunden durch den Mund ausatmen
  • Die Hand dabei auf den Bauch legen und versuchen bewusst gegen die Hand zu atmen, sodass der Bauch dabei größer wird
  • Mit der Ausatmung senkt sich die Bauchdecke
  • Dies für drei Atemzüge wiederholen

Kurze Bewegungspausen zwischendurch

Nachdem im Home Office die Wege zwischen Meeting-Räumen, zu den öffentlichen Verkehrsmitteln oder in die Kantine wegfallen, passiert es schnell, dass man sich an einem Tag am heimischen Arbeitsplatz nur wenige Schritte zwischen Schlafzimmer, Küche und Schreibtisch bewegt. Da ist es nicht verwunderlich, dass laut einer aktuellen Studie fast 50 % der Menschen die Empfehlung der WHO, sich mindestens 150 Minuten pro Woche bei mittlerer Intensität zu bewegen, nicht erfüllen. Diese fehlende Bewegung bleibt für unseren Körper nicht unbemerkt. Neben der geringen Bewegung fehlt es auch an einer regelmäßigen Aktivierung unserer Muskulatur. Letztlich kann dies zu Rücken- und Gelenksbeschwerden führen, die schnell den Alltag bestimmen.

Unsere Muskulatur also regelmäßig zu aktivieren ist extrem wichtig. Aus diesem Grund sollte man mehrmals im Laufe des Arbeitstages kurze bewegte Pausen einlegen. Dafür genügen schon 5 Minuten, in denen man mit einfachen Übungen die Muskulatur in Rücken, Schultern und Brust bewegt und aktiviert. Macht man das jeden Tag, ist das eine wertvolle Routine, mit der man dem eigenen Körper viel Gutes tut.

Zeit an der frischen Luft verbringen

Es klingt so einfach und doch scheint es für viele nicht umsetzbar: Täglich etwas Zeit an der frischen Luft zu verbringen hält nicht nur eine Extraportion Bewegung für uns bereit, sondern versorgt uns auch mit Sauerstoff und Tageslicht.

Immer mehr Studien belegen, dass Zeit an der frischen Luft, ähnlich wie regelmäßige Bewegung, sich positiv auf unsere Gesundheit und Wohlbefinden auswirkt. Das kann ein Spaziergang sein, aber auf ein Telefonat oder Picknick-Lunch im Freien.

So kann die dritte, kleine, gesunde Gewohnheit sein, jeden Tag nach der Mittagspause fünf bis zehn Minuten an der frischen Luft zu verbringen. Für die ganz stressigen Tage reichen auch schon 30 Sekunden am geöffneten Fenster. Allein das bekämpft Müdigkeit und trägt zur Steigerung der Konzentration bei.

Bildquellen