Ernährungsweise Gesunde Ernährung

Gesunder Fitnesssalat mit wertvollen, ungesättigten Fettsäuren

Neben den wichtigen Makronährstoffen benötigt der menschliche Organismus aber auch eine Fülle Mikronährstoffe wie z.B. Vitamine und Spurenelemente, damit dieser seine Funktionsweise nachhaltig bewerkstelligen kann. Gerade zu ideal im Sinne der Ernährungsstrategie von „low-carb“ und „good fats only“ lässt sich daher ein griechisch/italienischer Hirtensalat in den täglichen Speiseplan integrieren. Dieser beinhaltet nebst Rucola, Tomaten, Gurken, Oliven, Zwiebeln und Knoblauch aber auch mageren Feta-Käse, wertvolle Walnusskerne und frisches Olivenöl. Zur Zubereitung müssen die entsprechenden Zutaten zunächst gewaschen und kleingeschnitten werden und dann in einer großen Salatschüssel miteinander vermengt werden. Im nächsten Schritt wird der Salat mit 1 bis 2 Esslöffel nativem Olivenöl angereichert und gut vermischt – nun sollte der Salat ein paar Minuten „ziehen“ gelassen werden. Dies sollte deswegen getan werden, da sich die Inhaltsstoffe der Zutaten dann besser mit dem Geschmacksträger der Omega-3-Fettsäure im Olivenöl verbinden können. Im letzten Schritt sollten kurz vor dem Servieren noch kleingehackte Walnusskerne hinzugefügt werden, die ebenfalls für einen guten Geschmack sorgen und zudem noch über eine Reihe essentieller Nährstoffe verfügen.

Nährstoffzusammensetzung des Hirtensalats – Casein-Proteine, Omega-3-Fettsäuren und jede Menge Vitamine

Rucola liefert dem Körper die Vitamine A und B in großer Menge – Vitamin A ist wichtig die Haut, Schleimhäute und ein gutes Sehvermögen, währenddessen Vitamin B (welches auch in der Gurke reichhaltig enthalten ist) den Kohlenhydratstoffwechsel unterstützt. Die im Salat enthaltenen Tomaten sind ein guter Vitamin-C-Lieferant, welches für ein starkes Immunsystem benötigt wird. Hinzu kommen die ätherischen Öle, die in Zwiebel und Knoblauch vorhanden sind und die eine antibakterielle Wirkung aufweisen, Knoblauch schützt zudem die inneren Gefäße und beugt Herz-Kreislauf-Erkrankungen aufgrund seiner blutdrucksenkenden Wirkungsweise vor. Ein weiteres, wichtiges Element im Salat ist der enthaltene Feta-Käse, der mit seiner Casein-Protein-Quelle den Körper über einen langen Zeitraum mit wertvollen Eiweißbaustellen versorgt. Außerdem im Salat enthalten: Walnusskerne, die für den Körper eine wichtige Quelle für Vitamin K darstellen – jenes Unterstützt die Blutgerinnung und weitere Inhaltsstoffe in den Walnusskernen weißen gemäß wissenschaftlicher Studien einen stimmungsaufhellenden Effekt auf. Zu guter Letzt wird den im Olivenöl vorhandenen Omega-3-Fettsäuren eine Cholesterinspiegel-regulierende Eigenschaft bescheinigt, die ebenfalls für ein funktionierendes Herz-Kreislauf-System sorgt.

Bildquellen

[bws_google_captcha]

Hinterlasse einen Kommentar