Warum Hafermilch die gesündere Milchvariante ist und aktuell zum Trend avanciert

Galt bis vor einigen Jahren noch die Kuhmilch als beliebtester Begleiter für den morgendlichen Kaffee, wurde diese mittlerweile durch die vegane Hafermilch-Variante ersetzt. Denn Haferdrinks sind aktuell voll im Trend und landen zusammen mit Sojamilch oder anderweitigen Pflanzendrinks immer häufiger auf dem individuellen Frühstückstisch. Hafermilch an sich besteht aus grundsätzlich nur aus zwei Zutaten: Haferflocken und Wasser. Bei einigen Variationen wird dem Ganzen unter Umständen noch etwas Zucker hinzugefügt, um den Geschmack abzurunden. Im Zuge der Herstellung werden die Haferflocken dabei zunächst eingeweicht und anschließend püriert. In einem zweiten Schritt beginnt dann die sogenannte Fermentationsphase, in der der Haferbrei schlussendlich von den flüssigen Bestandteilen getrennt und abgefischt wird. Die noch übrigbleibende Flüssigkeit ist dann die Hafermilch, die durch einen nussig-vollmundigen Geschmack überzeugt und hervorragend mit heißen Kulturgetränken wie beispielsweise dem Kaffee harmoniert. Ein weiterer Vorteil der Hafermilch ist vor allem, dass diese laktosefrei ist und sich daher auch bestens für laktoseintolerante Personen eignet.

Diese gesunden Mikro- und Makronährstoffe stecken im Trend-Lebensmittel Hafermilch

Pro 100 Milliliter stecken in der Hafermilch nur rund 45 bis 50 Kalorien, was diese zu einem extrem kalorienarmen Lebensmittel macht. Diese teilen sich makronährstofftechnisch auf etwa 1 Gramm Proteine, 8 Gramm Kohlenhydrate (plus circa 0,5 Gramm Ballaststoffe) und 1 bis 2 Gramm Fett pro 100 Milliliter auf. Damit bietet Hafermilch schon einmal grundsätzlich ein gutes Nährstoffprofil, welches den menschlichen Organismus vor allem mit Energie in Form von Kohlenhydraten und Ballaststoffen versorgt. Ferner stecken in frischer Hafermilch noch zahlreiche Vital- und Mineralstoffe wie zum Beispiel rund 0,21 Milligramm Vitamin B2, 0,38 Mikrogramm Vitamin B12 sowie 120 Milligramm Kalzium und 0,09 Gramm Salze pro 100 Milliliter. Hafermilch verdient sich seinen Rang als adäquater Milchersatz daher bestens und kann daher als ein sehr gesundes Lebensmittel eingestuft werden, welches darüber hinaus noch eine geschmacklich interessante Note bietet.

Bildquellen