Lebensmittel Vitamine

Trockenfrüchte – Worauf muss ich achten

Trockenfrüchte, zum Beispiel getrocknete Aprikosen, getrocknete Ananas oder Dörrpflaumen, sind gesund und lecker. In getrockneten Aprikosen konzentriert sich der Zellschutzstoff Beta-Carotin auf höhere Werte. Und der Glykämische Index (GI) sinkt auf 31. Trockenaprikosen kann man naschen, aber auch in wenig Wasser kurz dünsten, pürieren und als Sauce verwenden. Dunkle Aprikosen sind zwar nicht so ansehnlich, dafür allerdings nicht wie ihre hellen Schwestern geschwefelt. Und der hohe Kaliumgehalt macht im Übrigen aus schlappen Muskeln Hawaii-taugliche.
Trockenfrüchte sind wie bunte Perlen der Natur. Trockenobst ist vitalstoffreich, fettarm, nebenbei auch noch lecker und liefert schlankmachenden Fruchtzucker sowie den Heißhungerblocker Pektin. Es enthält reichlich Kalium, wirkt entwässernd und aktiviert den Stoffwechsel. Obst wie getrocknete Ananas, Aprikosen, Pflaumen oder Beeren kann man sehr gut als Snack zwischendurch essen. Dies eignet sich perfekt als Ersatz für Süßigkeiten wie Schokolade, Bonbons oder einen Schokoriegel. Vor allem wenn man auf Diät ist oder abnehmen möchte, sind Trockenfrüchte eine gute Alternative. Statt zu Naschen, isst man lieber etwas Gesundes. Trockenobst schmeckt auch süß. Es ist allerdings etwas einfacher zu konsumieren als frisches Obst. Nichts muss erst gewaschen, geputzt, geschält und zerkleinert werden. Es ist alles schon abgepackt und fertig. Im Gegensatz zu frischem Obst tropft kein Fruchtwasser heraus oder die Fruchtsäure kann die Zähne angreifen. Außerdem regt Trockenobst die Verdauung an.

Focus bezeichnet Trockenfrüchte als kalorienreich und gesund zugleich. Der Snack für unterwegs als wichtige Quelle für Vitamine und essentielle Mineralstoffe.

Beeren sind die süßeste Anti-Aging-Medizin. Farbstoffe, Vitamine und Minerale schützen Zellen vor dem Angriff freier Radikale und treiben Bakterien in die Flucht. Beeren haben einen sehr niedrigen Glykämischen Index (GI), auch im getrockneten Zustand. Naschen macht schlank: Der Beeren-Farbstoff Myricetin treibt die Fettverbrennung voran und Blau-Pigmente senken den Zuckergehalt im Blut. Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren, Brombeeren, Jostabeeren, Johannisbeeren und Stachelbeeren sind als Trockenobst einfach herrlich. Trockenobst ist praktisch, wenn man außer Haus ist und sich etwas zum Essen mitnehmen möchte, da nichts tropft und kleckert. In Bio-Qualität sind Trockenfrüchte unschlagbar. Kandiert und tiefkühlgetrocknet passen sie ausgezeichnet zu einer Schale Müsli am Morgen und sind Vitamin-Booster, die einem grünen Smoothie durchaus Konkurrenz machen. Das Trockenobst ist ein speziellen Aromaschutzbeuteln portioniert und bedarf keiner weiteren Behandlung. Einfach in den Mund stecken und genießen. Wenn Sie Lust haben Trockenfrüchte zu essen, können Sie diese auf der nachfolgend gennannten Website 24/7 rund um die Uhr zum kleinen Preis bestellen, nämlich im breit aufgestellten Großhandel für Trockenfrüchte. Der Versand ist schnell und zuverlässig.

Bildquellen

[bws_google_captcha]

Hinterlasse einen Kommentar