Rezepte

Zanderfilet in feiner Stachelbeersauce

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 4 Zanderfilets (je ca. 120 g)
  • 4 TL Pflaumenmus
  • 4 rote Zwiebeln
  • 4 Zweige Thymian
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 1 Glas Stachelbeeren (ca. 400 ml)
  • 400 ml Fischfond
  • 1-2 TL Senf (mittelscharf)
  • 2-3 EL heller Saucenbinder
  • 1 ml Flüssigsüße oder 1 EL Zucker
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Salz
  • Zitronensaft
  • Backpapier

Zubereitung:

Zunächst werden die Fischfilets gewaschen, trocken getupft, gesalzen und mit ein wenig Zitronensaft eingerieben. Nachdem Zitronensaft und Salz kurz einwirken konnten, wird der Zander auf einer Seite mit Pflaumenmus bestrichen.

Nun können die Zwiebeln geschält und in Ringe geschnitten werden. Anschließend die Kräuter waschen und zusammen mit den Fischfilets und den Zwiebeln auf einem ausreichend großen Stück Backpapier verteilen. Danach das Papier verschließen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C für 20 bis 25 Minuten garen. Wird ein Backofen mit Umluft verwendet reichen 160 °C, bei einem Gasherd Stufe 3.

Anschließend die Stachelbeeren aus dem Glas in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Dabei aber den Saft in einem Topf auffangen. Danach den Fischfond ebenfalls in den Topf geben und zum kochen bringen. Nun wird der Senf hinzugegeben und die ganze Masse etwas eingekocht. Anschließend mit dem Saucenbinder andicken, die Gewürze zugeben und mit Flüssigsüße oder Zucker abschmecken. Zum Schluss werden die Stachelbeeren hinzugegeben und kurz miterhitzt.

Nun wird das Backpapier mit dem Fisch aus dem Ofen genommen, langsam geöffnet und der Fisch auf Tellern angerichtet. Die fertige Soße darüber geben und wahlweise mit frischen Kräutern servieren. Zu diesem Gericht passen zum Beispiel Salzkartoffeln oder leckere Kartoffelrösti.

Nährwerte pro Portion:

  • 1261 kJ
  • 299 kcal
  • 35 g Eiweiß
  • 29 g Kohlenhydrate
  • 4 g Fett

Bildquellen

[bws_google_captcha]

Hinterlasse einen Kommentar