Rezepte

Hackbällchen mit Vollkornnudeln und Tomatensoße als leckere Abendmahlzeit nach dem Training

Bio-Rinderhackfleisch, vollwertige Vollkornnudeln sowie eine selbstgemachte Tomatensoße aus Tomatenmark stellt sicherlich eine der besten Speisen überhaupt dar, die nach einem abendlichen Training verspeist werden kann. Hierfür zunächst rund 150 bis 200 Gramm mageres Rinderhackfleisch mit etwas kleingeschnittenen Zwiebeln, kleingehacktem Knoblauch, sowie Petersilie, diversen Kräutern und einem Vollei in einer Schüssel vermengen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend aus der Hackmasse kleine Hackbällchen formen und diese in einen Topf mit kochendem Salzwasser werfen und circa 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Währenddessen können die Vollkornnudeln (z.B. Vollkornspirelli) in einem weiteren Topf mit kochendem Wasser für circa 12 bis 15 Minuten in Salzwasser gekocht werden, bis diese „al dente“ sind. Nebenher kann in einer kleinen Pfanne die selbstgemachte Tomatensoße mit Tomatenmark, Olivenöl sowie kleingeschnittenen Zwiebeln, Knoblauch und Thymian sowie Salz und Pfeffer angerührt und erhitzt werden. Nachdem die Hackbällchen, Vollkornnudeln und Tomatensoße fertig zubereitet sind, können diese zusammen auf einem großen Teller angerichtet werden – hierfür zuerst die Vollkornnudeln auf dem Teller anrichten, darüber dann die Bio-Hackbällchen legen und anschließend alles mit der selbstgemachten Tomatensoße übergießen.

Warum sich die Kombination aus Bio-Rinderhackfleisch, Vollkornnudeln und Tomatensoße so perfekt als Post-Workout-Mahlzeit eignet

Nach einem anstrengenden Tag sowie einem harten Workout benötigt der menschliche Organismus vor allem reichliche Proteine – diese liefert das im Gericht enthaltene Bio-Rinderhackfleisch in großen Mengen. Ebenso sind aber auch in den Vollkornnudeln kleinere Anteile an Proteinen enthalten. Weiterhin werden für die Verarbeitung des Proteins und die Einlagerung in die Muskelzellen sowie auch zur Herstellung von Abwehrzellen für das Immunsystem auch Kohlenhydrate benötigt, die vor allem die in dieser Mahlzeit vorhandenen Vollkornnudeln liefern. Dabei ist die Wahl jedoch stets zugunsten eines Vollkornprodukts zu gestalten, da diese vom Körper über einen langen Zeitraum in Energie umgesetzt werden und auch nicht den Blutzuckerspiegel dramatisch ansteigen lassen, wie z.B. schnellverfügbare Kohlenhydrate in Form von Zucker. Zu guter Letzt liefert die selbstgemachte Tomatensoße aus Tomatenmark zudem eine Vielzahl von Vital- und Mineralstoffen, die außerdem noch in den Zutaten Zwiebel und Knoblauch vorhanden sind.

Bildquellen