Rezepte

Lachsforelle auf leichtem Gemüsebeet

Zutaten und Zubereitung beziehen sich auf 1 Portion.

Zutaten:

  • 125 g Lachsforellenfilet
  • 1 EL Zitronensaft
  • 75 g Kohlrabi
  • 75 g Fenchel
  • 75 g rote Paprikaschote
  • 150 g festkochende Kartoffeln
  • Pfeffer
  • Kräuter-Jodsalz
  • 2 TL Pflanzenmargarine
  • 1 EL gehackte Kräuter (gemischt)
  • Bratfolie
  • fein geschnittene Zitronenscheiben oder Dill als Garnierung

Zubereitung:

Zunächst wird das Lachsforellenfilet gewaschen, trocken getupft, ein wenig mit dem Zitronensaft beträufelt und danach für kurze Zeit stehen gelassen. Danach etwas Salzwasser für die Kartoffeln in einem Topf langsam zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit werden Paprika, Fenchel und Kohlrabi gewaschen, geputzt und in feine Streifen geschnitten. Die Kartoffeln ebenfalls kurz abwaschen und für 20 Minuten in dem kochendem Salzwasser garen.

Das in Streifen geschnittene Gemüse wird in die Mitte eines relativ großen Stückes Bratfolie gegeben und mit Pfeffer und dem Kräutersalz gewürzt. Anschließend das Lachsforellenfilet ebenfalls mit Kräutersalz und Pfeffer würzen, auf das Gemüsebeet legen und 1 TL Pflanzenmargarine über dem Filet verteilen. Danach wird die Bratfolie nach Packungsanweisung fest verschlossen und der Fisch auf Gemüsebeet im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad für 15 Minuten gegart.

Die gegarten Kartoffeln werden nun gepellt und in vier gleich große Stücke geteilt. Den zweiten TL Pflanzenmargarine kurz erwärmen, mit den gehackten Kräutern vermischen und über die heißen Kartoffeln geben. Den gegarten Fisch auf Gemüsebeet aus der Bratfolie nehmen und zusammen mit den Kartoffeln auf einem vorgewärmten Teller servieren. Als Garnierung passen fein geschnittene Zitronenscheiben oder ein wenig frischer Dill.

Nährwertangaben pro Portion:

  • 1550 kJ/ 370 kcal
  • 33 g Eiweiß
  • 33 g Kohlenhydrate
  • 11 g Fett
  • 70 mg Cholesterin
  • 10 g Ballaststoffe

Bildquellen

Hinterlasse einen Kommentar