Rezepte

Leichte und gesunde Sommerküche: Bratkartoffeln mit Rührei und Gurkensalat

Ein für die heißen Tage des Jahres perfektes Sommermittagsessen stellt die Kombination Bratkartoffeln mit Rührei und frischem Gurkensalat dar. Hierfür werden am besten frische Kartoffeln aus dem Bio-Laden oder gar vom Bauern oder der eigenen Ernte genutzt, diese werden geschält und circa eine halbe Stunde vorgekocht. Im Anschluss werden die gekochten Kartoffeln in dünne Scheiben geschnitten und mit frischen Zwiebel und ein wenig Speck angebraten. Sobald die Bratkartoffeln goldbraun gebraten sind, können diese noch mit Salz und Pfeffer verfeinert und anschließend serviert werden. Im nächsten Schritt müssen die Eier zunächst in einem Messbecher aufgeschlagen und mit einem Quirl verrührt werden. Zur geschmacklichen Verfeinerung nun etwas Muskatnuss sowie Salz und Pfeffer nach Belieben hinzugeben und mit ein wenig Kokosöl in einer Pfanne das Rührei zubereiten. Für den Gurkensalat müssen frische Gurken in hauchdünne Scheiben geschnitten werden. Danach werden diese mit kleinen Zwiebelwürfelchen sowie Dill, Essig und einem kleinen Schuss Olivenöl zu einem Salat vermischt – den fertigen Gurkensalat dann 10-20 Minuten an der Luft ziehen lassen.

Warum die Kombination aus Kartoffeln und Eiern sowie vitaminreichem Gurkensalat so gesund für den Körper ist

Die in den Kartoffeln enthaltene Stärke versorgt den Körper mit hochwertigen Kohlenhydraten, sorgt jedoch aber nicht dafür, dass diese schwer im Magen liegen. In Verbindung mit den in den Eiern vorhandenen Proteinen erreicht die Mahlzeit eine der höchsten, biologischen Wertigkeiten überhaupt und kann entsprechend gut vom Körper aufgenommen und verwertet werden. Die im Ei vorhandenen, ungesättigten Fettsäuren stehen zudem im Verdacht, den Cholesterinspiegel nachhaltig zu senken und so das Herz-Kreislauf-System zu unterstützen. Die Mahlzeit ist insgesamt leicht verdaulich und eignet sich daher ideal gerade bei heißen Temperaturen. Hinzu kommt, dass der Gurkensalat als Beilage dem Körper auch wertvolle Vitamine der B-Gruppe liefert und zudem auch über reichlich Mineralstoffe wie z.B. Calcium, Eisen sowie Zink und Magnesium verfügt. Die im Salat vorhandenen Mikronährstoffe können zudem in Verbindung mit den im Ei vorkommenden, ungesättigten Fettsäuren besonders gut aufgenommen werden.

Bildquellen

[bws_google_captcha]

Hinterlasse einen Kommentar