Rezepte

Vollkorntoast mit Bio-Camembert und Pflaumenmus als leckeres und gesundes Frühstück

Nach einem erholsamen Nachtschlaf sind die Glykogenspeicher des menschlichen Organismus in der Regel leer – der ideale Zeitpunkt, um seinen Körper mit kurz- und langkettigen Kohlenhydraten wieder aufzuladen. Hierfür eignet sich die Kombination aus getoastetem Vollkorntoast, frischer Butter, Bio-Camembert und Pflaumenmus als Topping sehr gut. Dafür einfach zwei Scheiben Vollkorntoast in den Toaster geben und bei relativ hoher Stufe (4-5) goldbraun toasten. Währenddessen kann der Bio-Camembert-Käse zunächst in dünne Scheibchen geschnitten werden. Sobald der Vollkorntoast fertig getoastet ist, kann dieser sofort mit der frischen Butter bestrichen werden. Diese dann etwas auf dem Toast zerlaufen lassen und die vorgeschnittenen Bio-Camembert-Scheiben darüber legen. Wenn diese ebenso vom noch warmen Vollkorntoast leicht angewärmt und angeschmolzen wurden, kann der Pflaumenmus als leckeres Topping auf den Bio-Camembert aufgetragen werden. Die Kombination eignet sich deswegen so gut, weil der relativ fettreiche und recht neutral schmeckende Bio-Camembert so hervorragend mit dem süßlich schmeckenden Pflaumenmus harmoniert – Pflaumen sind aber auch nicht zu süß, so dass daraus eine harmonische Geschmackskombination resultiert.

Warum die Kombination aus Vollkorntoast, frischer Butter, Bio-Camembert und Pflaumenmus so gesund ist

Vollkorntoast ist ein wahrer Energiespender und versorgt den Körper vor allem mit langkettigen Kohlenhydraten, die im Vollkorn vorhanden sind. Vollkorn besitzt zudem die Eigenschaft, dass reichlich Ballaststoffe in ihm vorhanden ist und der Vollkorntoast deswegen auch lange satt macht. Im Bio-Camembert sind reichlich Casein-Proteine und auch ein wenig Fett vorhanden – Casein-Proteine werden vom Körper nur langsam verdaut und liefern diesem daher über einen langen Zeitraum wertvolle Bausteine zum Muskelaufbau sowie zur Regeneration des Immunsystems. Auch in der Butter sind wertvolle Fette vorhanden, die den Körper vor allem in der kalten Jahreszeit mit jeder Menge Energie zur körpereigenen Wärmeproduktion versorgen. Zu guter Letzt dienen die in dem Pflaumenmus vorhandenen, kurzkettigen Kohlenhydrate in Form von Fruchtzucker dazu, dem Körper quasi einen energetischen „Kickstart“ in den Tag zu verschaffen und runden das schmackhafte Frühstücksmahl daher bestens ab.

Bildquellen