Rezepte

Whey-Porridge mit frischen Beerenfrüchten und Minze als idealer Pre-Workout-Snack

Haferflocken in Verbindung mit Whey-Protein (geschmacklos oder mit Geschmack) ergeben unter Zugabe von Beerenfrüchten einen sattmachenden Snack vor dem Training, der auch nicht zu schwer im Magen liegt. Je nach Hunger müssen hierfür zunächst etwa 100 Gramm Haferflocken in einen kleinen Kochtopf gegeben werden. Diese werden zudem mit 100 Millilitern Wasser sowie 100 Millilitern Milch aufgegossen und gleichsam verrührt. Hinzu kommen zudem noch etwa 25 bis 30 Gramm Whey-Protein, welches zum einen eine geschmackliche Komponente in den Porridge bringt und zum anderen auch eine gesunde Portion Eiweiß liefert. Alle genannten Zutaten müssen nun ordentlich verrührt werden, bis diese eine homogene Breimasse ergeben. Diese wird nun unter ständigem Rühren bei mittlerer Stufe auf dem Herd aufgewärmt. Der Haferbrei mit dem Whey wird mit steigender Erwärmung nun allmählich fester und entwickelt beim Aufkochen seine typischen Aromen. Nachdem der Brei eine teigähnliche Konsistenz erreicht hat, kann diese serviert werden. Zur Geschmacksverfeinerung können zudem noch geschnittene Erdbeeren sowie als Topping ein paar frischen Minzblätter hinzugegeben werden.

Warum der Whey-Porridge so gesund ist und dem Körper die nötige Power gibt

Die in den Haferflocken enthaltenen Kohlenhydrate sind von langkettiger Natur und liefern dem Körper über einen langen Zeitraum beständig Energie – z.B. für ein bevorstehendes Workout. Zudem sättigen die in den Haferflocken enthaltenen Ballaststoffe auf ganz natürliche Art und Weise. Das zu den Haferflocken beigemengte Whey-Protein sorgt nicht nur für einen guten Geschmack, sondern liefert dem Körper zudem auch eine leichtverdauliche Eiweißquelle, die bereits während des Trainings für einen umfassenden Muskelschuss sorgt. Hinzu kommen natürlich noch die in den Haferflocken vorkommenden Vitamine B1 und B6 sowie die große Anzahl an Spurenelementen wie z.B. Magnesium, pflanzliches Eisen, Phosphor und Zink. Die zum Porrdige hinzugegebenen Beerenfrüchte enthalten außerdem wertvolle Antioxidanten, die die körpereigenen Zellen schützen und freie Radikale abbauen. Insgesamt erweißt sich der Whey-Porridge vor dem Training also als energiespendender und vitaminliefernder Alleskönner, der in jedem Fall in den individuellen Speiseplan gehört.

[bws_google_captcha]

Hinterlasse einen Kommentar