Ernährungsweise Tipps & Tricks Trendfood

Vegan, laktosefrei und in jedem Fall ein Foodtrend – warum immer mehr Menschen zur gesunden Hafermilch greifen

Neben bereits bekannten Milchalternativen wie z.B. Mandelmilch erobert eine neue Variante aktuell die Herzen aller Veganer oder überhaupt ernährungsbewusster Menschen: die Rede ist von der Hafermilch. Die leckere Kuhmilch-Alternative bietet einen von Natur aus sehr angenehmen Geschmack, der eine leicht süßlich-saure Note besitzt und wesentlich subtilere Geschmackselemente als beispielsweise Mandelmilch aufweist. Bedingt wird der vollmundige Geschmack der Hafermilch vor allem durch den hohen Fettanteil der in der Hafermilch verarbeiteten Haferkörner. Hergestellt wird die Hafermilch im Grunde aus Haferflocken, die in einem speziellen Verfahren zunächst eingeweicht und später mit Wasser püriert werden. Nach einer dann relativ kurzen Fermentationsphase wird der daraus entstehende Haferbrei dann noch gefiltert – hinzukommen dann noch natürliche Zusatzstoffe wie z.B. das Mineral Calcium. Schlussendlich wird das fertige Produkt dann noch durch eine Ultrahocherhitzung haltbar gemacht. Hafermilch enthält einen vergleichsweise hohen Anteil an Ballaststoffen, die für eine gesunde Verdauung wichtig sind. Des Weiteren punktet die Hafermilch aber auch noch durch seine sattmachende Eigenschaft und durch seinen hohen Proteingehalt.

Die Makro- und Mikronährstoffverteilung von Hafermilch im Kurzüberblick

Hafermilch liefert dem Körper eine Vielzahl essentieller Aminosäuren, die sich vor allem im hohen Proteingehalt wiederspiegeln. So liefert Hafermilch pro 100 Milliliter Produkt rund 0,6 Gramm Proteine, die für Muskelaufbau und Zellregeneration wichtig sind. Weiterhin sind in der Hafermilch aber auch rund 8,5 Gramm Kohlenhydrate pro 100 Milliliter vorhanden – darunter 0,1 Gramm Ballaststoffe. Mit 1,3 Gramm Fett pro 100 Milliliter liefert die Hafermilch einen im Vergleich zur üblichen H-Milch niedrigeren Fettgehalt. Zu guter Letzt besticht die Hafermilch aber auch noch durch eine Reihe wichtiger Vital- und Mineralstoffe wie z.B. Kalium und Magnesium – ersteres ist für den menschlichen Elektrolythaushalt wichtig, letzteres verhindert Kopfschmerzen, beugt Schlaganfällen vor und verhindert überdies auch Muskelkrämpfe, weshalb der regelmäßige Verzehr von Hafermilch insgesamt sehr zu empfehlen ist.

Bildquellen

[bws_google_captcha]

Hinterlasse einen Kommentar