Ernährung im Einklang mit der Gesundheit

Ernährung ist eine Sache, die jede Person tagtäglich begleitet. Entsprechend gibt es eine bunte Vielfalt an Angeboten. Von schnellem Fingerfood, über üppige Hausmannskost bis hin zu elegant serviertem Essen in hochwertigen Restaurants lässt sich alles finden. Die eigene Nahrung beeinflusst äußerst stark die Gesundheit. Nicht umsonst lautet ein Sprichwort; „Du bist, was du isst“. Mit dem passenden Ratgeber und viel Wertschätzung gegenüber der zu sich genommenen Nahrung wird die Diät mit Sicherheit ein Erfolg.
Pescetarier, Veganer und Vegetarier zeigen vor wie es geht. Durch den bewussten Verzicht auf ungesunde Lebensmittel wird die Gesundheit geschont und die Psyche erblüht zugleich. Zahlreiche Klischees können zerstreut werden. Studien belegen, dass eine gesunde Ernährung viel vom Wohlfühlfaktor abhängt und kaum etwas mit Überfluss zu tun hat.

Vegane Lebenskünstler

Vegane Ernährung ist längst in unserer Gesellschaft angekommen. Vorbei sind die Zeiten, in denen man froh sein musste überhaupt etwas zum Essen zu bekommen. Dennoch ist vegane Ernährung stark mit vielen Klischees behaftet. Meist wird die Form der Nahrung als Mangelernährung gesehen und kaum wertgeschätzt. Dass Veganer nicht nur Gemüse essen, sondern auch viel Leistung abrufen können, beweisen zahlreiche Sportler. Selbst Grill-Rezepte finden sich im veganen Kochbuch. Unter den drei besten Grillrezepten sind viele vegane Speisen, die zum Essen einladen. Viele Gerichte stellen eindrucksvoll unter Beweis, dass es mühelos möglich ist, eine gesunde Ernährung mit viel Lifestyle und variantenreichem Geschmack zu kombinieren. Im Laufe der Zeit hat sich die vegane Ernährungspyramide gebildet. In Anlehnung an die allseits bekannte Nahrungspyramide ist sie eine Hilfestellung für jeden Veganer beziehungsweise jede Veganerin. Zwischen Hülsenfrüchte, Obst, Gemüse und Getränke kann man ohne viel Aufwand eine ausgewogene Ernährung erreichen, wobei kein Mangel auftritt. Sogar Fastfood wird in der heutigen Zeit nicht mehr von der Pizzeria nebenan bestellt, sondern selbst gemacht.

Heutzutage ist jeder Mensch stark auf die eigene Ernährung bedacht und gibt sich möglichst viel Mühe wenige Schadstoffe in sich zu stopfen. Mahlzeiten müssen nicht mehr zwingend frittiert oder gebacken werden. „Low Carb“ nennt sich ein Trend, welcher eine moderne Ernährungsform beschreibt. Der Trend geht zu kleinere Portionen und dafür mehr Mahlzeiten am Tag. Die klassische Tradition aus Frühstück, Mittag- und Abendessen scheint ausgedient zu haben. Durch die fortschreitende Globalisierung und damit einhergehende Digitalisierung steigt die Arbeitszeit Flexibilität. Mitarbeiter verknüpfen ihr Privatleben mit dem Beruf und lassen Grenzen langsam verschwinden. All dies führt ebenso zu einer Ernährungsumstellung. Essen wird mit Verstand aufgenommen und wertgeschätzt. Kleinere Portionen sind effektiver und effizienter gleichermaßen.

Wohlfühlfaktor als wichtiges Kriterium

Wichtig ist in jedem Fall, dass sich die beteiligten Personen wohlfühlen. Ohne Spaß kann gesunde Ernährung kaum funktionieren. Durch das Bewusstsein gesunde Nahrung zu sich zu nehmen, wird der Erfolg erst erzielt. Es hat wenig Sinn jemanden auf Diät zu setzen, gegen dessen Willen. Vielmehr sind Überzeugung und Leidenschaft gefragt. Erst durch die eigene Willenskraft steht die nachhaltige Ernährungsform im Vordergrund.
Mit viel Achtsamkeit und dem Wunsch sowie der Leidenschaft nach einer gesunden Ernährung profitiert vor allem die eigene Gesundheit durch einen vitalen Lebensstil.

 

Bildquellen