Lebensmittel

Bio Kokosöl

Kokosöl, bzw. Kokosnussöl ist eines der natürlichsten Öle die es gibt. Eine reife Kokosnuss besteht ca. zu 35% aus Kokosöl, die sofort, d.h. ohne industrielle Verarbeitung zur Verfügung stehen. Bspw. sind harte Samen und Nüssel (Leinsamen, Raps) nur durch Verarbeitungsprozesse zugänglich. Das Öl wird aus dem Nährgewebe der Kokosnuss gewonnen und ist reich an gesättigten Fettsäuren.

Die Verwendung reicht über Ernährung weit hinaus. In der Süßwaren-, Pharmzeutischen- und Kosmetischen Industrie ist Kokosöl ein begehrter Rohstoff.

Inhaltsstoffe von Kokosöl

  • Laurinsäure 44-50%
  • Myristinsäure 17-20%
  • Palmitinsäure 8-10%
  • Ölsäure 5-8%
  • Linol- und Linolensäure ca. 2%
  • sowie Arachinsäure, Palmitoleinsäure, Stearin, Caprins, Capryls, Capronsäure
  • Spuren an Mineralstoffen, Aminisäuren
  • Vitamin E (Anmerkung: Bei Raffinierung des Öls geht der Anteil an Vitamin E verloren)

Aufgrund des hohen Anteils gesättigter Fettsäuren ist Kokosöl sehr gut lagerbar. Kokosöl hat eine besondere Eigenschaft. Beim Erwärmen nimmt Kokosöl Wärme auf, was bspw. beim Essen einen kühlenden Effekt im Mund hat. Dieser Effekt wird als Lebensmittel (Z.B. als Süßwaren Konfekt) geziehlt ausgenutzt.

Ökologische Probleme

Die Hauptproduktion findet in den Ländern Indien, Indonesien und den Philippinen statt. Der Anbau kann nur in tropischen Gebieten stattfinden. Die Kritikpunkte sind ähnlich, welche man von der Palmöl Produktion kennt. Bspw. die Rodung von Flächen, Menschenrechtsverletzungen.

Was unterscheidet herkömmliches Kokosöl von Bio-Kokosöl?

Mensch und Natur stehen im Einklang! Bio-Kokosöl wird unter fairen Arbeitsbedingungen produziert, bei denen die Arbeiter nicht ausgebeutet werden. Hierbei werden vor allem kleine Betriebe unterstützt und nicht Großgrundbesitzer. Hierzu zählt auch die Auswahl des Anbaugebietes. Nicht jeder Fläche ist hierzu ideal, insbesondere wenn Klima- und Bodenbedingungen hervorragend sind, dann sind diese besonders für die Bio-Produktion geeignet.

Woran kann man Qualitätsunterschiede erkennen?

Ein gutes Kokosöl trägt meist ein Siegel, bspw. Bio, Öko-Test, letzteres wenn der Laurinsäuregehalt von 59,4% enthält, oder ein Erntefrische Siegel bei der eine von der Ernte bis zum Produkt in 72 Stunden garantiert wird. All das sind Faktoren die sich auf den Geschmack auswirken.

Wie schon erwähnt kann je nach Verfahren das Vitamin E verloren gehen. Das Pressverfahren und die Temperatur bei der Verarbeitung sind also entscheidend. Bei einem Bio-Produkt wird kaltgepresst in unter 38° Grad. Bioprodukte enthält keine Zusatzstoffe, die Geschmack oder Aussehen verändern. Es ist naturbelassen.

Ein Anbieter auf den all diese Kritierien zutreffen und der auf seine Produkte ein Öko-Test sehr gut bekommen hat, ist Dr. Georg. Die Philosophie, sowie deren Produkte sind im Einklang zwischen Mensch, Natur, und Gesundheit.

Das Team von Lebensmittel-Warenkunde kann eine 100%ig Empfehlung auf Kokosöl von Dr. Georg aussprechen.

[bws_google_captcha]

Hinterlasse einen Kommentar