Rezepte

Rucola-Salat mit Roter Beete aus dem Backofen

Ganz gewiss muss man kein Kochprofi sein, um kleine, frische Gerichte zaubern zu können. Dazu notwendig sind lediglich qualitativ hochwertige und frische Zutaten – und das Ergebnis spricht einfach für sich selbst. Damit es besonders gut schmeckt, ist oft nicht mal viel Arbeit notwendig – und manchmal braucht man sogar kein Rezept.
Aber bei diesem Lieblingssalat müssen die verschiedenen Zutaten schon im rechten Verhältnis eingesetzt werden – dazu kommen gewürzte Rote Beete Spalten für kurze Zeit in den gut vorgeheizten Backofen – und schon hat man in Windeseile einen leckeren und saftigen Salat aus Rucola und Roter Beete.

Mandeln geben meinem Lieblingssalat aus knackigen und cremig-weichen Komponenten die besondere, raffinierte Note.

Für vier Personen werden benötigt:
5 mittelgroße Rote Beete Knollen
1EL brauner Zucker
1EL Aceto balsamico
2EL Olivenöl
frisch ausgemahlener schwarzer Pfeffer
Salz
200g Rucola
2g kleine, besonders zarte Rote Bete Blätter
2EL Olivenöl
Saft einer Zitrone
150g geröstete Mandelkerne
120g zerbröselter Schafskäse

So wird der Salat gemacht:

Zuerst wird der Backofen auf 180°C vorgeheizt. Die Rote Beete sauber schälen und in etwa zwei Zentimeter dicke Spalten zerschneiden. Eine größere Bratform nehmen und ihren Boden mit Backpapier auslegen.
Rote Beete Spalten in die Form geben, mit zwei Esslöffel Olivenöl, Aceto balsamico und mit braunem Zucker vermischen. Alles pfeffern und salzen.
Jetzt das gewürzte Gemüse zu einer Lage in der Bratform ausbreiten und für etwa 40 bis 45 Minuten im vorgeheizten Backofen garen. Die Spalten sollen weich sein und gerade anfangen, ein ganz kleines bisschen einzuschrumpfen.
Alles aus dem Backofen nehmen und dann in der Bratform vollständig abkühlen lassen.
Inzwischen werden die Blättchen von der Rote Beete und der Rucola mit zwei Esslöffeln Olivenöl und mit frischem Zitronensaft angemacht.
Der aromatische Salat wird auf den Salattellern verteilt, dann Rote Beete Spalten darauf anrichten. Alles zusammen mit Schafskäse und mit Mandeln bestreuen.

Bildquellen

[bws_google_captcha]

1 Kommentar

  • John

    Man, dass sieht ja mal wirklich super Lecker aus! Ich bin erst neulich auf den Blog hier gestoßen und bei so vielen Gerichten die es hier gibt wünschte ich mir, ich hätte mehr Zeit um diese mal selbst auszuprobiern. Dann muss ich wohl künftig mehr Zeit zum Kochen einplanen.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar