Rezepte

Low-Carb Protein-Pancakes für einen gesunden und proteinreichen Start in den Tag

Als perfekte Frühstücksmahlzeit für Sportler oder die, die es werden wollen, eignen sich selbstgemachte Protein-Pancakes, die aus Eiern, Milch, ein wenig Mehl, Haferflocken sowie Salz und etwas Öl zubereitet werden können. Zunächst müssen Eier (2 Volleier) zusammen mit rund 40 Gramm Mehl und 40 Gramm Haferflocken in einer Schüssel zu einem dünnen Teig verrührt werden – ist dies getan, muss dem Ganzen eine Prise Salz hinzugegeben werden. Im nächsten Schritt müssen die Eiweiße (4 Stück) in einer separaten Schüssel zunächst steif geschlagen und anschließend vorsichtig unter den Teig gehoben werden. Ist der Teig nun vollends fertig hergestellt, muss dieser in einer beschichteten Pfanne erhitzt werden. Hierfür zunächst einen Teelöffel Öl in die beschichtete Pfanne geben und diese auf mittlerer Stufe erhitzen. Nach wenigen Augenblicken kann der Teig dann Kelle für Kelle in die Pfanne gegeben werden – die Pancakes so lang durchbraten, bis diese von beiden Seiten goldbraun gebraten sind. Bei einer kleinen bis mittleren Pfanne entstehen aus den genannten Zutaten so rund 5 bis 10 dünne Pancakes.

Diese Inhaltsstoffe bieten die gesunden Do-it-yourself-Pancakes dir zum Frühstück

Gesund sind die leckeren Pancakes mit Haferflocken vor allem deswegen, weil diese pro Portion nur rund 287 Kalorien enthalten. Zumal ist das Frühstück in der genannten Form binnen 5 bis maximal 10 Minuten Zubereitungszeit bequem zuzubereiten. Überdies enthalten die Pancakes auf rund 100 Gramm Produkt makronährstofftechnisch rund 16 Gramm Protein sowie nur etwa 8,7 Gramm Kohlenhydrate, weshalb diese als „low-carb“ gelten. Weiterhin enthalten die Protein-Pancakes rund 29,5 Gramm Fett auf 100 Gramm Produkt, wobei es sich hier aber vorrangig um die im Ei enthaltenen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren handelt. Darüber hinaus enthalten die selbstgemachten Pancakes aber auch noch reichlich Ballaststoffe, die vor allem in den Haferflocken in natürlicher Form vorkommen. Des Weiteren sind aber auch noch die Mineralstoffe Natrium, Kalium sowie Magnesium und auch Eisen in den Pancakes enthalten und runden das gesunde Frühstück dementsprechend gut ab.

Bildquellen

[bws_google_captcha]

Hinterlasse einen Kommentar